Sie können keine neue Bestellung aus Ihrem Land anlegen: United States

"Leipziger Lerche" Expand

"Leipziger Lerche"

L240

Neu

Die Leipziger Lerche ist ein Traditionsgebäck. Ein kleines, helles Mürbeteigtörtchen von konischer Form mit Konfitüre- & Marzipanfüllung.

Mehr Infos

Spend 40,00 € more and get Free Shipping!

Im 18. Jahrhundert gehörten Feldlerchen zu den kulinarischen Spezialitäten der Stadt. Diese Vögelchen wurden in den Auen gefangen und mit Kräutern und Eiern gebacken. Unvorstellbar, wie viele Tierchen dabei ihr Leben lassen mussten. Aus dem Jahr 1720 ist bekannt, dass allein im Monat Oktober 404.340 Lerchen gefangen wurden. Die wohlhabenden Leipziger, die dieses Festtagsgericht von den „Lerchenfrauen“ im Salzgässchen erwarben, konnten davon nicht genug bekommen. Zu Hunderten wurden Lerchen sofort nach dem Fang gerupft. Einzeln in Papier und in Spezialkisten verpackt, traten sie oft eine lange Reise an. Doch bald empörten sich immer mehr Vogelfreunde über diese Gaumenfreude. Schließlich verbot der Sächsische König 1876 die Lerchenjagd. Einige schlaue Bäcker entschädigten die betrübten Gourmets mit einem Leckerbissen. Aus ofenfrischem Mürbeteig, Mandeln, Nüssen und Erdbeerkonfitüre bereiteten sie ein Gebäck, dessen Duft allein alles überbot. Sie ahmten auch die Form der Vögelchen nach, selbst die Kreuzbänder zum Zubinden der gefüllten Tiere wurden aus Teig gefertigt. Nur in guten Bäckereien werden sie heute noch angeboten und – richtig zubereitet – sind ein Leckerbissen für Feinschmecker. Zutaten: Mehl, Ei, Salz, Weinbrand, Zucker, Butter Die Füllung: Butter, Aprikosen- oder Erdbeermarmelade, Puderzucker, Eigelb, Fläschchen Bittermandelöl, geriebene Mandeln, Speisestärke, Eiweiß

Aktuell keine Kunden-Kommentare

Eigene Bewertung verfassen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...

Accept

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Mehr Informationen!